Astrologieseiten / Stundenastrologie  










Kleines stundenastrologisches Regelwerk


von Bernd Westphal


Einführung


Der Artikel kann nur verstanden werden, wenn astrologische Grundkenntnisse des astrologischen Alphabetes und Ordnungssystems, über die Tierzeichen, Planeten, Häuser und Aspekte und deren Zusammenhang ,vorhanden sind.

Der sich sorgende Geist hat oft Fragen über die Zukunft oder den Verlauf von Angelegenheiten, über den Fundort von verlorenen Gegenständen, Krankheit, Beruf und, besonders häufig, nach der Partnerschaft. Manch einer greift zum Orakel, wie das I Ging, oder dem Mo, andere nutzen Karten oder gar das Pendel. Einige fragen einen Astrologen, der sich mit der Stundenastrologie auskennt.


Sichere Grundlage der Stundenastrologie ist das Horoskop.

Der Astrologe berechnet auf den Moment und Ort der Frage ein Stundenhoroskop und deutet damit die Frage.

Die Berechnung des Horoskops beruht auf der unglaublich fleißigen Arbeit der Astronomen und ist unstrittig. Ein Horoskop stellt wirklich den Stand der Gestirne am Himmel für einen Zeitpunkt und Ort auf der Erde dar.


Wenn irgendwo auf der Erde irgend etwas passiert -
der Himmel wölbt sich über das  Geschehen.
Der Himmel gehört immer dazu, wie die Wolken, die in ihm schweben und die Lichter, die wir des Nachts sehen, aber auch am Tage da sind. Der Himmel gehört immer dazu und damit der Stand der Gestirne.

In der Astrologie sind Sonne, Mond, die Planeten und den Himmelsabschnitten des tropischen Tierkreises, Schlüsselworte als Ideen ihrer Kraft zugeordnet, deren Ursprung zum großen Teil aus vergessenen Zeiten stammen. Die Astrologie arbeitet mit Ideen. Mit Symbolen, die einerseits eine physische Existenz haben und anderseits eine Deutung und einen Bezug. Die Symbolsprache der Astrologie ist ein Weltmodell. So wird der Stand der Gestirne zu Information, Gedankengebäude.

Die Erfahrung der Astrologie zeigt, dass  Ereignis und Himmel zusammen gehören; sie nicht getrennt von einander agieren, sondern sich in Resonanz befinden, sich ineinander abbilden.


Information selbst ist nicht von der Stärke physikalischer Größen abhängig, wie etwa die Gravitation. Wenn eine Information empfangen wird, etwa wie bei Radionachrichten, ist es gleichgültig wo und in welcher Stärke sie empfangen wird. Die Information ist immer gleich, unabhängig von Signalstärke oder Empfangsort.

Wer das Alphabet der Astrologie und die Faktoren verknüpfen kann, kann ein Horoskop lesen und deuten. Von Alters her haben wir Menschen die Kunst der Astrologie entwickelt und verfeinert und für den, der sich darauf einlässt, bestätigt sich schnell, dass das Erfahrungswissen unserer Vorfahren über die Deutung der Gestirne auch in heutiger Hinsicht seine Gültigkeit erhalten hat. Wer sich nicht einlässt, wird dies allerdings nicht erkennen können, vielleicht  gar nicht wollen.

Die Stundenastrologie soll im Mittelalter eine Blütezeit gehabt haben, in der modernen Astrologie ist sie allerdings eher ein Stiefkind.

Früher war den Menschen ihr Geburtstag und -zeit weit weniger geläufig als heute. Da kam die Stundenastrologie gerade recht, um überhaupt eine Aussage machen zu können.

Für den, der sich mit der Stundenastrologie vertraut macht, ergeben sich neue Perspektiven und Einsichten und auch eine tiefere Verbundenheit mit den laufenden Konstellationen des aktuellen Himmels.

Wenn eine Frage ausgesprochen wird, gehört zu diesen Fragen selbstverständlich der Himmel dazu und damit auch das Horoskop der Frage. Das erstaunliche ist nun, dass das Horoskop auch eine Antwort für die Frage hat.


Das Stundenhoroskop beginnt also mit einer Frage. Die Frage selbst muss so einfach und klar wie möglich formuliert werden.

Am besten sind konkrete Fragen, die als Antwort ein "ja" oder "nein" ergeben:
"Werde ich in Kürze mein Haus verkaufen?"
"Werde ich bald befördert?"
"Kommt sie (er)zurück?"

Fragen, die uns Einsicht in eine Situation und ihre Entwicklung geben sollen, wie:  "Welche Konsequenzen und Perspektiven ergeben sich, wenn ich diesen Job annehme?, "Wie entwickelt sich meine Partnerschaft", usw. sind auch deutbar.

Auch Fragen über Dritte können gestellt werden (siehe Haus-umnummerieren).

Generell sollte eine Frage nur einmal gestellt und frühestens nach ein paar Monaten wiederholt werden, oder aber wenn sich eine neue Entwicklung abzeichnet.

Vorsicht ist geboten  vor allgemein gehaltenen, kollektiven, unpersönlichen Fragen. Sie funktionieren auch, sind aber häufig Träger einer darunter verborgener Frage.

 

Grundregeln


Da die Stände der Horoskopfaktoren exakt sein müssen, ist eine genaue Horoskopberechnung nötig. Heutzutage übernimmt das ein Computerprogramm, bei dem peinlich genau überprüft werden sollte, dass die eingegeben Werte richtig sind.

Am häufigsten werden in der Stundenastrologie die Placidushäuser verwendet. Ich ziehe die topozentrischen Häuser vor, weil ihre Werte nur sehr wenig von denen der  placidischen Häusern abweichen und sie über den Polarkreis hinaus verwendet werden können.

Wenn wir selbst die Frage stellen, wählen wir den Augenblick, in dem die Frage uns in aller Deutlichkeit klar wird. Wir selbst wären dann durch den Aszendenten und dessen Herrn signifiziert.

Bei persönlichen Fragen des Astrologen ist immer das Problem der 'SeIbstverstrickung' zu bedenken. Wer das Problem der Angst vor der Zukunft noch nicht bewältigt hat, dem sei generell von der Astrologie abzuraten.

Wenn es sich um die Frage eines Anderen handelt, wählen wir als Ausgangspunkt für das Stundenhoroskop den Augenblick, in dem uns die Frage gestellt wird.

 

Wir rechnen mit dem Datum, der Zeit und dem Ort, an dem die Frage gestellt wurde. Bei Telefongesprächen und brieflichen Fragen (auch E-Mail) ist der Ort des Anrufenden oder Schreibers zu wählen, die Zeit ist die des Anrufes selbst oder des Brieföffnens.

In der Stundenastrologie wird nur das gedeutet, was für die Frage relevant ist. Alles andere wird nicht beachtet.

In der Stundenastrologie hat das Arbeiten mit der Morinschen Determinationslehre den ersten Stellenwert.


Herr eines Hauses ist der Planet, welcher das Tierzeichen vertritt, in dem die Spitze des Hause liegt.

Z.B.: Die Spitze des 5. Hauses fällt in den Widder,  der Mars ist der Herr des 5. Hauses. Kurz ausgedrückt : Mars ist Herr von 5. Dort, wo wir den Mars finden,vertritt er die Belange des 5. Hauses.

Der Signifikator für den Fragesteller ist stets der Aszendentenherrscher.

Für eine andere Person oder einen Gegenstand muss dessen Signifikator aus den jeweils zuständigen Häusern abgeleitet werden.

Der Mond ist immer Mit-Signifikator und muss immer mit einbezogen werden, da er über den Verlauf der Angelegenheit berichtet.

Es werden die harten und weichen Aspekte der klassischen Astrologie verwendet, also Konjunktion, Opposition, Quadrate, Sextile, und Trigone.


Ablaufende Aspekte, also Aspekte die schon exakt waren, zeigen Vergangenes, noch exakt werdende Aspekte Kommendes.

Es ist zu beachten, dass in der Stundenastrologie prinzipiell in erster Linie die Altherrscher der Zeichen zur Deutung herangezogen werden (siehe Erhöhung und Fall). also Mars für Skorpion, Jupiter für Fische, Saturn für Wassermann.

AS - der Fragesteller, der Initiative-Ergreifende, der der anfängt, der Favorit
DS = der Partner ,der Gegenspieler, man sollte sich situationsbezogen verhalten.

Mond = das Thema, das Gesuchte, die Bedürfnisse, Co-Signifikator für Fragenden und Gefragtes.


Sonne = zeigt was man machen kann

Der beratende Astrologe ist dann immer durch den Deszendenten gekennzeichnet, er ist das Gegenüber des Fragenden.



 Deutungseinschränkungen


In einigen Fällen ist es schwierig oder überhaupt nicht möglich, ein Stundenhoroskop zu deuten, weil es Deutungseinschränkungen enthält:

Aszendent zu früh:
Ein Aszendent zwischen 0 -3 Grad in Tierzeichen beschränkt die Deutung:
'zu früh', unreif, die Frage noch unklar.

Aszendent zu spät:
Aszendent zwischen 27 -30 Grad :
'zu spät', die Situation hat sich bereits soweit entwickelt, dass man nichts mehr unternehmen kann.

Saturn im 7.Haus :
Nach traditioneller Regel wird der beratende Astrologe dem 7. Haus zugeordnet. Steht nun der Saturn im 7. Haus, so hat ihn der Astrologe in seinem eigenen 1.Haus; d.h. es könnte ihm ein Rechen- oder
Deutungsfehler unterlaufen ( besonders, wenn das 7. Haus oder dessen Herrscher schwach, als rückläufig oder peregrin  stehen.

Ausnahme: wenn der Astrologe selbst saturnal ist (Sonne im Steinbock oder stark gestellter Saturn ), also selbst den Saturn repräsentiert, braucht es kaum oder überhaupt nicht zu einer Einschränkung zu kommen. Ich mit Saturn am Aszendenten habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, das ein Saturn im 7. Haus die Fragebeantwortung einschränkt.

Saturn  im 1.Haus oder Saturn Konjunktion Aszendent:
Schadet der Frage, wenn Saturn rückläufig ist, 'zerstört' er die Frage. Überall, wo Saturn seinen Einfluss hat, ist mit Verzögerungen oder Behinderungen zu rechnen. Der Astrologe sollte herausfinden, was noch gelernt, was noch verbessert werden kann, welche noch näher zu definierende Schwelle noch zu überwinden ist. Nur wenn Saturn zum Signifikator für den Fragenden wird, kann diese Position als 'günstig' beurteilt werden.



Der 'Void-of-Course'-Mond


Wenn der Mond  bis zum Zeichenwechsel keinen Hauptaspekt mit einem anderen Planeten mehr bildet, spricht man von einem 'Loch' im Aspektverlauf einen 'void-of-course' Mond ). Das bedeutet, der Mond befindet sich im Leerlauf. Er erhält von den anderen Planeten keine
Energie mehr. Ein 'void-of-course' nimmt jede Möglichkeit zu handeln und man hat auf das weitere Geschehen keinen Einfluss. Andererseits kann dieser Zustand sehr hilfreich sein, wenn man etwas befürchtet: in diesem Fall zeigt der Mond an, dass nichts passiert; also auch das nicht, wovor man Angst hat. Wer einen ruhigen Urlaub wünscht, kann beruhigt mit einen 'void-of-course'- Mond losfahren.

Im Stier, Krebs, Schütze und Fisch gilt `void-of-course´ für den Mond nur eingeschränkt; es kann doch etwas passieren. Ebenso, wenn innerhalb der ersten 3 Grade im nächsten Zeichen ein Hauptaspekt gebildet wird.

Die „Void-of-Course-Regel“ gilt auch für andere Planeten, aber wenn ein Planet kurz vor dem Wechsel in ein neues Zeichen steht, zeigt er, dass er bald eine neue Aktivität aufnehmen wird.



Die Elemente der Signifikatoren

Feuer - ist ungeduldig.
Erde - ist langsam und träge.
Luft - wartet auf Impuls.
Wasser - braucht Vertrautes, hat nicht gern Veränderung.

Kardinale Zeichen wollen Initiative ergreifen, etwas in Bewegung setzen.
Fixe Zeichen sind starr, unbeweglich, schwierig, umständlich.
Veränderliche Zeichen sind flexibel, anpassungsfähig.



Wichtige Deutungsfragen


Stimmt das Fragehoroskop, d.h. ist die Frage zu erkennen? Macht das Horoskop Sinn?  Wo befinden sich die Signifikatoren des Fragenden und des Gefragten?

Welche Aspekte haben sich schon und welche Aspekte werden sich noch bilden?
Die Laufrichtung der Signifikatoren beachten.
Planeten an den Achsen sind immer wichtig und zeigen die Aktualität der Frage.
Wo ist der Mond? Welche Aspekte (Ablauf ) bildet er in Zukunft?


 Erhöhung und Fall


Die alten klassischen Regeln von Erhöhung und Fall werden auch in der Stundenastrologie angewandt.

Hier das Auszählsystem von W. Lilly

Essentielle Würden

Essentielle Schwächen

Domizil, Zeichen 5
Erhöhung 5
Triplizität 3
Grenzen 2
Gesicht 1
Rezeption zur Zeit noch nicht.
Exil -5
Fall -4
Peregrin -3
Noch keine Rezeptionauswertung

Akzidentelle Würden

Akzidentielle Schwächen

im 1. oder 10. Haus 5
im 4., 7. oder 11. Haus 4
im 2. oder 4. Haus 3
im 9. Haus 2
im 3. Haus 1
im Haus seiner Freude 2
direkt läufig (Sonne und Mond nicht) 4
schnelle Bewegung 2
zunehmende nördliche Breite 2
Halb 2
Hayz 3
Grad genaue Konjunktion mit Jupiter Venus 5
mit nördlichem Mondknoten 4
Grad genaues Trigon mit Jupiter oder Venus 4
Grad genaues Sextil mit Jupiter oder Venus 3
Belagert von Jupiter und Venus 5
keine Sonnenstrahlen und Verbrennung 5
Cazimi 2
zunehmender Mond westlich 2
Saturn, Jupiter, Mars westlich 2
Venus, Merkur östlich 2
im 12. Haus -5
im 6. oder 8. Haus -4
im Oppositions- Haus seiner Freude -1
rückläufig -5
langsame Bewegung -2



zunehmende südliche Breite -2


Grad genaue Konjunktion mit Mars oder Saturn -5

mit südlichem Mondknoten -4
Grad genaue Opposition mit Mars oder Saturn -4
Grad genaues Quadrat mit Mars oder Saturn -3

belagert von Mars oder Saturn -5
unter den Strahlen der Sonne -5
verbrannt -5
abnehmender Mond östlich -2
Saturn, Jupiter, Mars östlich -2
Venus, Merkur westlich -2

Literatur: W. Lilly Christian Astrology, John Frawley: Die wahre Astrologie, Kapitel 17



 Rückläufigkeit und Stationär


Rückläufige Signifikatoren werfen alte Problemstellungen wieder auf, sind aber wenig förderlich für Neues. Im positiven Sinne kommt also  Verlorenes zurück.

Allerdings kommt ein rückläufiger Signifikator nicht voran, ist hin- und hergerissen, überlegt alles noch einmal, kann sich nicht entschliessen und bleibt vorerst in Schwierigkeiten.

Rückläufigkeit weist auch auf Verzögerungen im Ablauf hin.
Wenn der Fragende einen rückläufigen Planeten als Signifikatoren hat, so hält er oft etwas an notwendigen Informationen zurück.


Eine Sonderform der Rückläufigkeit ist es, wenn ein Planet stationär ist, d h. sich nicht bewegt.

Er selbst kann keine Aspekte bilden, aber aspektiert werden.
Als Signifikator ist ihm sein Zustand der Unbeweglichkeit anzulasten, er rührt sich nicht von der Stelle, ist unnachgiebig, unflexibel.

Rezeption


Zwei Planeten die wechselseitig im Hauptzeichen des anderen stehen, sind in Rezeption.
Dies wird als günstig und stark gewertet, da sie sich gegenseitig helfen und unterstützen.


Verbrannte Planeten

Planeten ,die weniger als+-8.30 Grad von der Sonne stehen, gelten als verbrannt. Ihre Wirkung ist abgeschwächt, weil sie von der Sonne überstrahlt werden. Sind die Sonne oder verbrannte Planet aber Signifikatoren der Frage, soll dies keine Negativwirkung haben (?).


 Peregrine Planeten


Ein Planet, der weder in Erhöhung noch im Fall steht, wird als peregrin bezeichnet, gilt  als neutral und kann nur wenig helfen.


 Vereitelung


Wenn die Signifikatoren des Fragenden und des Gefragten so laufen, dass sie bald einen harmonischen Aspekt miteinander bilden, aber sich ein scharfer Aspekt zu einem von ihnen von einem dritten Planeten bildet, sprechen wir von Vereitlung. Eine dritte Person tritt hindernd oder gar vereitelnd hinzu.



 Übertragung des Lichtes


Ablaufende Aspekte zwischen 2 Signifikatoren weisen darauf hin, dass die Situation bereits der Vergangenheit angehört. Wenn aber ein schneller laufender Planet so läuft, das er erst den einen und dann den anderen Signifikatoren aspektiert, so verbindet er die beide doch noch. Der 3. Planet  überträgt durch sein Licht und hilft. Es soll aber der Träger des Lichtes nach Eintritt eines Aspektes zum 1. Signifikator bis zum Erreichen des Aspektes zum 2. Signifikatoren keinen anderen Aspekt bilden. Insofern ist eine Übertragung des Lächtes selten zu finden.

Häufig zeigt  der Lichtträger eine 3. Person, die hilft und vermittelt.


 Sammlung des Lichtes


Bilden die Signifikatoren von Fragenden und der Frage keinen Aspekt, so ist das für  die Frage ungünstig. Wenn aber beide Planeten einen zunehmenden Aspekt zu einen 3. Planeten bilden, spricht man von der der Sammlung des Lichts in diesem 3. Planeten,  der hier den fehlenden Kontakt vermittelt. Er ist genau zu untersuchen.



 Zeitmessung


Für die Zeitmessung zieht man die Signifikatoren des Fragenden und des Erfragten heran, sowie den Mond.

Es werden die noch fehlenden Grade zu noch  kommenden Aspekten genommen und dieser Wert als  Menge von Tage, Wochen, Monaten oder Jahren aufgefasst.

Die Bestimmung des Maßes ist von der Wahrscheinlichkeit der Situation und der  Häuserstellung der Signifikatoren abhängig.

 Eckhäuser: akut
 in kardinalen Zeichen:        Tage (Stunden)
 in festen Zeichen:                 Monate ( Wochen)
 in Beweglichen Zeichen:    Wochen (Tage)

Mittelhäuser:                     mittelfristig
in kardinalen Zeichen:     Wochen (Tage)
in festen Zeichen:              Monate (Wochen)
in Beweglichen Zeichen:  Jahre (Monate)

Bewegliche Häuser:
in kardinalen Zeichen:     Monate (Wochen)
in festen Zeichen:              Jahre
in Beweglichen Zeichen:  Jahre (Monate)



 Ortsbestimmung


Ortsbestimmung und Entfernung ist das schwierigste und unzuverlässigste innerhalb der Stundenastrololgie
 

Tierkreis als Kompass:            Widder = Osten


Häuserkreis als Kompass:      Aszendent = Osten

Eckhäuser:                                   weisen auf Nähe

Die zuständigen Zeichen geben Auskunft über den Grundcharakter der Umgebung.

Kardinale Häuser: weisen auf Nähe, Erreichbarkeit.

Feste Häuser weisen auf etwas weiter entfernt, aber immer noch in der Nähe befindlich hin.

Veränderliche Häuser weisen in die Ferne, Gesuchtes ist nicht leicht zu finden.

Der Mond ist immer Co-Signifikator für den Fragenden und das Gefragte.
Außerdem gibt sein Lauf Auskunft über den Verlauf der Angelegenheit.


Wenn der Signifikator des Gesuchten ganz am Ende eines Tierzeichens liegt, kann das Gesuchte irgendwo zwischen gerutscht sein.


Haus-Umnummerierung

Fragt der Fragende für oder über jemand Andern, so ist er der Aszendent und sein Verhältnis zum Anderen legt fest, in welchem Haus der Andere zu finden ist. Diese Hauspitze wird nun als Aszendent aufgefasst und alle Häuser werden entsprechend umnummeriert.

Fragt etwa eine Mutter für ihr Kind, so wird Spitze des 5. Hauses zum neuen Aszendenten.


Elektionshoroskope

Dies sind Horoskope, die in der Zukunft liegen um Dinge oder Ereignisse nach Wunsch verlaufen zu lassen.

Über ihre Wirkung kann man streiten, da sie die Grundwirkung der Radixhoroskope der Beteiligten nicht brechen können. Häufig genug kann der gewünschte Termin nicht eingehalten werden etc.

Es ist auch fast unmöglich, ein ideales Horoskop zu finden, irgendeine eine Kröte muss man fast immer schlucken. (Du willst einen Verein   zu dieser Zeit  gründen? Das geht gut, aber ihr werdet kein Geld haben.)

Immerhin ist es gut, bei geplanten Terminen zu schauen, ob dieser Termin günstig liegt oder nicht und gegeben alls es entweder zu lassen oder zu verschieben.

Verträge etc. unterschreibe man nur, wenn das voraussichtliche Unterschriftshoroskop' in Ordnung' ist.

Beim Suchen eines Termins geht man mit den stundenastrologischen Regeln vor. Zuerst sucht man einen günstigen Mond, dann den Rest.



Zuständigkeit der Häuser:

Einige Deutungungen leiten sich aus dem umnummerieren der Häuser ab.

(2. vom 4.) etwa,bedeutet dass 5. Haus als  2. Haus gedeutet wird wird, wenn vom  4. Haus aus gezählt wird.


Hier eine kleine Liste:

1. Haus
Zustand des Fragenden
Gesundheit
Umstände
Zufälle
Bewusstsein
Statur des Fragenden
Zustand eine Schiffes auf See
Reisen
Vater des Königs (7) (heute eher selten gefragt)
Krankheiten der Feinde (?)
Reisen der Kinder (9. vom 5.)

Erfolg für jedeUnternehmung
Freunde der Brüder (2. vom 3.)

2.Haus
vergeliehenes Geld
Wohlstand
Verlust oder Gewinn mit Handel
Verkehr von beweglichen Gütern
Geld
Spekulationen
Investitionen
gesetzliche Legalität
Feinde von Brüdern (12. vom 3.)
Tod vom Ehepartner (8. vom 7.)
Wird die Schwangerschaft vollendet?
Wird das Kind geboren?

3. Haus
Geschwister
Nachbarn
Kleine Reisen
Krankheit des Königs
Cousins
Freunde der Kinder
Kinder der Freunde
Gerüchte
Kirchen
Briefe, Nachrichten
Büroangestellte, Sekretärin,

Weite Reisen des Partners ( 9. vom 7.)
Sekten (7. vom 9.)
Träume ?(12. vom 4.)

4. Haus
Vater
Heimat, Vaterland
Häuser
Grund und Boden
Verborgene Schätze
Städte, Burgen (My home is my castle)
Gräben, Verschanzungen
Gärten (eher Ende 3. Haus)
Felder, Plantagen
Pflanzen, die Wasser brauchen
Kinder von Feinden ( 5. vom 12.)
Güter von Toten (8. vom 8.)

5. Haus
Kinder
Gesundheit der Kinder (1. vom 5.)
Schwangerschaft
Widerstandskraft der Belagerten
Urkunden
Patente (10. vom 8.)
Lotterie
Brüder von Brüdern (2.vom 3.)
Tod von Königen (8.vom 10.)
Feinde von Bediensteten (12. vom 6 )
Clubs
Hügel
Pyramide
Wetten, Pferderennen
Fußball,
Wettbewerbe
Spiele
Vergn
Tanz
Vergnügungen

6.Haus
Bedienstete
Kleinvieh
Gesundung von Kranken
Wirklicher Zustand der Krankheit
Dauer der Krankheit
Eigenheiten von Onkeln und Tanten (4. vom 3. )
Pächter
Mieter
Schäfer
Bauer
Besitz der Kinder (2.vom 5.)
Brüder des Vaters
Tod von Freunden (8.vom 11.)
Lange Reisen von Monarchen (9.vom 10.)
Feinde der Partner (12.vom 7.)
Tagelöhner

7. Haus
Prozesse
Wiedererlangen verlorenen Eigentums
Heirat
Liebesaffären
Beschreibung der Person des Partners
Dieb und seine Beschreibung
Flüchtlinge, Ausreißer
entkommende Bösewichter
Verträge
Kapitalspekulation
An- und Verkauf
Handels- und Geschäftspartnerschaften
Geldstrafen
Reaktion auf Gesuche
Kriegsgewinnler
Kinder der Geschwister (5. vom 3.)
Tod von geheimen Feinden (12. vom 8.)
Arzt
der Beklagte in Prozessen
Der 3. Bruder oder Schwester,
2. Kind
Banken und Sparkassen
Schuldscheine und Obligationen
Astrologen
Unglückliche Ehe bei Mars, Saturn, Uranus und Mond wenn schlecht aspektiert

8. Haus
Tod
Legate
Vermächtnis
Eigentum des 7. Hauses
Testament,letzter Wille
Mühen, Anstrengungen
Sorgen
Brüder von Bediensteten (3. vom 6.)
Krankheit von Geschwistern (6. von 3.)
Mitgift des Partner


9.Haus
alles über weite Reisen
Geistlichkeit
Geistliche
Wohltäter
Kirchenämter
Erfolg von Büchern
Ausstellungen
Repräsentation
Versicherung
Lernen
Wissenschaft
Philosophie
Verwandte des 7. Hauses
Kinder von Bediensteten
Enkelkinder
3. Kind
4. Bruder/Schwester

10. Haus
Könige, Adlige
Ehren
Gewinn
Preise
Beruf(ung)
Schwiegereltern
Feinde der Freunde (12. vom 11.)
Richter
Krankheit von Kindern (6. vom 5.)
Gewinne durch Reisen, Kunst oder Wissenschaft (2. vom 9.)


11.Haus
Freunde
Kredit
Schmeichler
Hoffen und Harren
Gesandte
Berater
Königsgüter
Krankheit von Bediensteten
Mutters Tod
Lange Reisen, von Geschwistern (9. vom 3.)
Feinde der Feinde
Nettoprofit / Gewinn
5. Geschwister


12. Haus
Besitz der Freunde
Sorgen
Konflikte
Geheimes
Gefängnis
Verfolgung(swahn)
Bosheit
Geheime Feinde
Selbstmord
Verrat
Meuchelmord
Großvieh
Verbannte
Krankheit des 7. Hauses
Tod von Kinder (8. vom 5.)
Geschäfte von Geschwistern
Blasphemie
Verdecktes
Gegner der Bediensteten

Dieser Artikel ist eine überarbeitete Version eines Textes, der von mir und Christa Heidecke in den 90-iger Jahren als Seminarunterlage erstellt wurde.